Stand: Mai 2020

1. Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsbeziehungen zwischen Iris Benedens, Koenigsallee 43 A, 14193 Berlin, im Rahmen ihrer Tätigkeit als Coach mit ihren Klientinnen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültigen Fassung.

1.2 Diese Geschäftsbedingungen gelten mit der Beauftragung jeglicher Art als vereinbart, wenn die Klientin ihnen nicht unverzüglich widerspricht. Abweichende Bestimmungen der Klientin werden nicht anerkannt, es sei denn, ihnen wird ausdrücklich durch Iris Benedens zugestimmt und diese in Textform festgehalten.

2. Rechtsnatur des Coachingvertrags

2.1 Ist Vertragsinhalt ein Individual-Coaching, so handelt es sich um einen Dienstvertrag, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wird. Gegenstand des Vertrages ist daher die Erbringung der vereinbarten Leistungen, nicht die Herbeiführung eines bestimmten Erfolges.

3. Vertragsgegenstand

3.1 Iris Benedens bietet 1:1-Coaching für Frauen im Bereich Kinderwunsch an. Die genaue Bezeichnung und Auflistung des Leistungsumfangs erfolgt auf der Webseite (iris-benedens.de) und sonstigen genutzten Medien. Der Coach führt für die Klientin ein Coaching durch, das die Erfassung, Aufarbeitung und Optimierung der gegenwärtigen Kinderwunsch-Situation der Klientin zum Ziel hat.

3.2 Die Teilnahme am Coaching ist freiwillig und kann jederzeit beendet werden. Das Coaching erfolgt auf der Grundlage des vorbereitenden Gesprächs und beruht auf Kooperation sowie gegenseitigem Vertrauen. Der Coach wird die von ihm angewandten Methoden, ihre Funktionsweisen und den Zweck sowie die Risiken und möglichen Ergebnisse in jeder Phase auf Nachfrage offenlegen.

3.3 Die Beratungssitzungen erfolgen per Telefon oder Live-Videoanwendung eines Internetübertragungsdienstes. Coaching-Materialien werden online zur Verfügung gestellt.

3.4 Coaching im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist keine Therapie und ersetzt diese auch nicht. Coaching basiert auf einer Coach/Coachee-Beziehung, die durch ein partnerschaftliches Miteinander gekennzeichnet ist und dabei die Rolle des Coaches klar von Therapeuten und Ärzten abgrenzt. Psychotherapie ist problem- und symptomorientiert, sie beschäftigt sich mit der Vergangenheit und ist bemüht alte Wunden zu heilen. Coaching ist lösungsorientiert und auf die Gegenwart, Zukunft und auf Aktivität ausgerichtet. Psychotherapie ist die gezielte Behandlung einer psychischen Krankheit. Coaching dient dem gesunden Menschen, welcher handlungsfähig und zur Selbstreflexion fähig ist. Das Ergebnis eines Coaching stellt nicht die Linderung psychischer Beschwerden dar, sondern die individuelle Weiterentwicklung der Klientin, womit eine Steigerung ihrer allgemeinen Lebensqualität einhergeht. Iris Benedens bietet allein auf Mindset-Coaching bezogene Dienstleistungen an, nicht dagegen psychologische Therapie oder deren Funktionsäquivalente.

4. Vertragsschluss

4.1 Die Klientin kann auf der Website des Coach (iris-benedens.de) ein kostenloses Vorgespräch vereinbaren. Auf dieser Basis erstellt der Coach ein Coaching Vertrag unter genauer Mitteilung des Coaching Inhaltes, des Coaching Umfangs und des Coaching Preises. Dieses Angebot wird mit den AGB an die Klientin per E-Mail gesendet. Mit der Unterschrift der Klientin kommt der Coaching Vertrag zustande. Der schriftliche Vertrag wird von mir aufbewahrt und gespeichert. Die im Vertrag genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

4.2 Ein genereller Anspruch auf Teilnahme am Leistungsangebot ist nicht gegeben. Iris Benedens behält sich das Recht vor, Angebote/Anmeldungen ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

5. Vertragsdauer und Vergütung

5.1 Der Vertrag beginnt und endet am spezifisch und individuell vereinbarten Zeitpunkt.

5.2 Der Coach erteilt vor Beginn des Coaching eine Rechnung über das Coaching-Honorar. Die Rechnung ist innerhalb von 7 Tagen zur Zahlung fällig.

5.3 Ratenzahlungen sind – sofern ausdrücklich von Iris Benedens angeboten und vereinbart – möglich. Diese Vereinbarung hat gem. § 126b BGB in Textform zu erfolgen. Ratenzahlungen bedeuten lediglich einen Zahlungsaufschub bzgl. eines Teilbetrags des vollständig geschuldeten Betrages. Das Angebot zur Ratenzahlung impliziert nicht, dass Coaching-Pakete oder andere Dienstleistungen partiell gebucht werden können. Dies ist nicht der Fall. Eine Teilkündigung/Stornierung eines Gesamtangebots ist daher nicht möglich.

5.4 Gerät eine Klientin mit einer Zahlung in Verzug, so ist sie zur Zahlung der gesetzlichen Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz verpflichtet. Für jedes Mahnschreiben, das nach Eintritt des Verzugs an sie versandt wird, wird ihr eine Mahngebühr in Höhe von 2,50 EUR berechnet, sofern nicht im Einzelfall ein niedrigerer bzw. höherer Schaden nachgewiesen wird.

5.5 Aus dem Coaching Vertrag kann von der Klientin kein Recht abgeleitet werden gezahlte Honorare zurückzufordern.

6. Urheber- und Nutzungsrechte

6.1 Die Teilnahme am Coaching dient der eigenen Schulung der Klientin. Daher ist die Klientin durch die Teilnahme grundsätzlich nicht berechtigt, die gelehrten und vermittelten Inhalte in eigenen Seminaren weiter zu geben. Das Urheberrecht von Iris Benedens ist zu achten.

6.2 Im Rahmen des Coaching stellt Iris Benedens ihren Klientinnen Worksheets sowie Audio- und Videodateien zur Verfügung. Alle durch den Coach bereitgestellten digitalen Inhalte oder in herkömmlicher Form zugänglich gemachte Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. An diesen Dateien verschafft sie den Klientinnen kein Eigentum. Die Klientin erwirbt lediglich ein einfaches, nicht übertragbares und vor vollständiger Zahlung der geschuldeten Vergütung widerrufliches Recht zur Nutzung der angebotenen Inhalte zum eigenen Gebrauch. Sofern eine anderweitige Nutzung der Inhalte und Unterlagen von der Klientin angestrebt, bedarf es einer gesonderten Vereinbarung mit Iris Benedens in schriftlicher Form.

6.3 Eine Weitergabe der Inhalte (Texte, Audio und Videos und ähnliches) an Dritte (einschließlich Familienangehörigen, Freunden, Bekannten, Geschäftspartnern oder ähnliches) ist unzulässig. Ebenso unzulässig ist die entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe der Inhalte, deren Einstellen ins Internet oder anderen Netzmedien oder jegliche andere Art der kommerziellen Nutzung, sofern und soweit dem nicht ausdrücklich und schriftlich durch Iris Benedens zugestimmt wurde. Eine mündliche und/oder konkludente Zustimmung ist ausgeschlossen.

7. Pflichten der Klientin

7.1 Die Klientin darf die zur Verfügung gestellten Informationen und Unterlagen nur sachgerecht nutzen. Sie verpflichtet sich insbesondere, die Aufzeichnungen und Unterlagen nicht rechtsmissbräuchlich und nicht im Widerspruch zu diesen AGB zu nutzen.

7.2 Iris Benedens behält sich vor, bei Verdacht auf missbräuchliche Nutzung oder einer wesentlichen Vertragsverletzung dieser nachzugehen und entsprechende Vorkehrungen zu treffen. Dies gilt mindestens bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Verdacht ausgeräumt werden kann.

7.3 Bei schwerwiegenden Verstößen ist Iris Benedens darüber hinaus berechtigt, das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen.

7.4 Die Klientin hat Iris Benedens einen aus einer von ihm zu vertretenden Pflichtverletzung resultierenden Schaden zu ersetzen.

8. Terminvereinbarung und Terminabsagen

8.1 Die Termine der Coaching Sitzungen werden von den Coachingpartnern einvernehmlich vereinbart. Dies kann per E-Mail oder telefonisch erfolgen. Vereinbarte Termine sind verbindlich. Die Klientin verpflichtet sich, zu allen vereinbarten Terminen pünktlich erreichbar zu sein.

8.2 Vereinbarte Coaching Termine können bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin vorschoben werden und es wird ein Ersatztermin vereinbart. Dies muss schriftlich (E-Mail ausreichend) eingereicht werden. Der Ersatztermin ist innerhalb von 21 Tagen nach dem ursprünglichen Termin wahrzunehmen, sofern dies nicht aus besonders schwerwiegenden Gründen (zum Beispiel anhaltende Erkrankung oder ähnliches) nicht möglich ist.

8.3 Iris Benedens behält sich vor, Termine ohne Angabe von Gründen zu verschieben. Die Klientin wird spätestens 24 Stunden vorher informiert und es wird ein Ersatztermin vereinbart. Weitere Entschädigungen können nicht geltend gemacht werden.

8.4 Vom Klienten unentschuldigt nicht wahrgenommene Coaching Sitzungen sowie Absagen innerhalb von weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin bleiben Gegenstand der Honorarrechnung. In diesen Fällen kann durch den Coach ein Ersatztermin nicht garantiert werden.

9. Haftung

9.1 Die Informationen und Ratschläge im Individual-Coaching und in allen Dokumentationen werden durch den Coach sorgfältig erwogen und geprüft. Der Coach verpflichte sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen.

9.2 Es handelt sich bei der Dienstleistung um Coaching. Eine Gewährleistung für das Erreichen der definierten Ziele oder des gewünschten Erfolgs oder sonstige Erwartungen der Klientin durch die vom Coach empfohlenen Strategien oder Handlungen kann der Coach nicht übernehmen. Für das Maß des erzielten Erfolges und ihre persönliche Veränderung ist die Klientin zu jeder Zeit selbst verantwortlich. Die Klientin erkennt daher zudem an, dass sie während der Coachingphase, sowohl während der Sessions als auch in der Zeit zwischen den einzelnen Sessions, in vollem Umfang für ihre körperliche und geistige Gesundheit eigenverantwortlich ist.

9.3 Die Klientin bestätigt mit der Teilnahme am Coaching, dass sie dies in eigener Verantwortung tut.

9.4 Der Coach steht dafür ein, dass er sein Coaching nach bestem Wissen erbringt. Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche des Klienten werden ausgeschlossen. Folgen, die daraus entstehen, dass die Klientin unvollständige oder unwahre Angaben macht, hat sie selbst zu tragen. Ebenso hat die Klientin die Folgen zu tragen, die aus der Nichterfüllung vereinbarter „Coaching-Hausaufgaben“ sowie der fehlenden Umsetzung der erarbeiteten Lösungen entstehen.

9.5 Der Coach haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes.

9.6 Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Beratung durch Iris Benedens in jeglicher Form keine Beratung durch ausgebildete Fachleute, wie zum Beispiel Ärzte oder andere Therapeuten ersetzt.

10. Verschwiegenheit

  1. 1 Iris Benedens verpflichtet sich, während der Dauer des Coachings und auch nach dessen Beendigung über alle persönlichen sowie gesundheitlichen Situation ihrer Klientin absolutes Stillschweigen zu bewahren, Informationen nicht an Dritte weiterzugeben.

11. Mitwirkungspflicht

11.1 Das Coaching erfolgt auf Grundlage der zwischen dem Coach und der Klientin geführten vorbereitenden Gespräche. Coaching ist ein aktiver, freier und selbstverantwortlicher Prozess, in dem der Coach der Klientin bei Veränderungen und Entscheidungen begleitend und unterstützend zur Seite tritt. Coaching-Prozesse sind Lernprozesse und brauchen ihre Zeit. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird von der Klientin selbst geleistet. Sie sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und ihrer Situation bewusst auseinanderzusetzen und ihr Coaching-Ziel aktiv erreichen zu wollen.

11.2 Um optimale Bedingungen für die Einstellungs- und Verhaltensänderungen sowie alle wichtigen Lernprozesse zu ermöglichen, ist es notwendig, dass sich die Klientin ihrem Coach angemessen und idealerweise vollständig offenbart sowie alle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet. Für Folgen die daraus entstehen, dass die Klientin unvollständige oder unwahre Angaben macht, trägt sie selbst die Verantwortung. Die Klientin ist für die Erfüllung und Umsetzung der vereinbarten und erarbeiteten Aufgaben und Lösungen selbst verantwortlich.

12 Widerrufsbelehrung

12.1 Im Rahmen des Fernabsatzrechts kann die Klientin ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss ohne Angabe von Gründen in Textform widerrufen.

12.2 Der Widerruf ist zu richten an: Iris Benedens, Koenigsallee 43 A, 14193 Berlin oder per Mail an hallo@irisbenedens.de.

12.3 Wenn der Klient den Vertrag widerruft, hat der Coach alle Zahlungen unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrags eingegangen ist, unter Verwendung desselben Zahlungsmittels der ursprünglichen Transaktion zurückzuzahlen.

12.4 Beginnt das Coaching während der Widerrufsfrist hat der Klient für die bereits erbrachte Dienstleistung einen Betrag zu leisten, der den im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

12.5 Muster-Widerrufstext: Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung des Coaching, abgeschlossen am (*)

Name der Klientin

Anschrift der Klientin

Unterschrift der Klientin (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum (*)

13. Datenschutz

13.1 Iris Benedens verarbeitet personenbezogene Daten der Klientin zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen.

13.2 Die zum Zwecke des Vertragsschlusses angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungsdaten) werden von Iris Benedens zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Buchungs-, Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

13.3 Iris Benedens gewährleistet, dass sich die zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten befugten Personen zur Vertraulichkeit verpflichtet haben. Die Vertraulichkeits-/ Verschwiegenheitspflicht besteht auch nach Beendigung dieses Dienstvertrages fort.

13.4 Die Klientin hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von Iris Benedens über sie gespeichert wurden. Zusätzlich hat sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

13.5 Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der erforderlichen personenbezogenen Daten durch Iris Benedens finden sich in der Datenschutzerklärung.

13.6 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

14. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

14.1 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Vertragspartner einschließlich diese AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Ganz oder teilweise unwirksame Regelungen sollen durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg der unwirksamen Regelung möglichst nahekommt.

15. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Vertragssprache

15.1. Gerichtsstand ist Berlin.

15.2 Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

15.3 Vertragssprache ist deutsch.

Bei Fragen zu den AGB wenden Sie sich bitte an hallo@irisbenedens.de.